Sonntag, 11. April 2010

What if I meant to break

This post will be in german because i can express my thoughts better that way..

Und ich wusste genau, dass arbeiten neben der schule, fahrstunden, japanisch unterricht, klavier, hobbies, freunden, druckmachenden eltern und klausuren zu viel wird.. aber ich hab's natürlich trotzdem gemacht. man braucht ja das geld! wofür eigentlich? IDIOT!.. was ich aber bis dahin nicht wusste: ich mache abertausendmillionen überstunden, ein wochenende frei zu bekommen ist total ausgeschlossen und so fahren fidi und hiko ohne mich das wochenende nach braunschweig, manche mitarbeiter und vorallem die chefin sind von-oben-herabguckende-arschlöcher, die dir jeden kleinsten fehler unter die nase reiben.. damit du umso mehr lust hast nächsten tag wieder hinzugehen. hinzu kommen super freundliche kunden, die denken du bist ein übermensch und am liebsten wärs ihnen du würdest arbeiten wie eine machine. was man ja fast schon tut..
kurzgefasst: ich zittere sobald ich in dieses gebäude gehe und grade wünsche ich mir morgen nicht aufzuwachen.. nur um nicht wieder in diese hölle gehen zu müssen ._. kündigen kann ich auch nicht.. kack kündigungsfrist..
what if i meant to break?

Kommentare:

  1. awww :'[ im sorry hun.. but its just life. you know.. its hard and its shit. and we cannot do anything about it -.-' thats too bad. oh well take care! and stay strong! im sure you can do it! GANBATTE!! :]

    AntwortenLöschen
  2. such dir was neues o.o
    warte die kündigungsfrist ab und such dir dann was neues. geht ja nicht an, dass du dort mit bauchschmerzen hingehst. arbeiten soll ja auch ein klein wenig spaß machen, sonst macht das keinen sinn! ._.
    du schaffst das! <3

    AntwortenLöschen
  3. ach verdammt. was man nicht alles tun muss um an etwas zu kommen. warum glaube ich daran, dass es eines tages anders kommen wird und wir uns so fühlen würden, als ob wir alle zeit der welt hätten?

    es wird so sein. deshalb.

    AntwortenLöschen